Search
Foto: andreas160578, Pixabay

Natursteine kaufen: Darauf sollten Sie achten

29.11.2021

Die vielen Variationen der Natursteine sorgen in Haus und Garten für ein elegantes Design und individuelle Farbspiele. Der Naturstein ist ein faszinierender Baustoff, der gerne im Innen-und Außenbereich eingesetzt wird. Damit ein elegantes Ergebnis erzielt wird, stellt sich die Frage: Welche Natursteine kann man kaufen? Und wofür werden sie verwendet?

Natursteine kann man für jede Idee kaufen

Grundsätzlich gilt: Es gibt kaum eine Wohnidee, die sich mit Naturstein realisieren lässt. Von der Küchenarbeitsplatte über das steinerne Waschbecken bis hin zur Raumnische. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Natursteine können überall eingesetzt werden

  • Natursteine für das Bad kaufen

Wer ein elegantes Design genießen möchte, der sollte auf Naturstein wie Marmor nicht verzichten. Dezent gesetzte Akzente verleihen dem Badezimmer einen neuen Look.

  • Natursteine für die Küche kaufen

Naturstein lässt sich leicht reinigen und sieht auch nach vielen Jahren noch elegant aus. Mit einer Küchenplatte aus Naturstein wirkt die Küche gleich viel moderner.

  • Natursteine für die Terrasse kaufen

Wer mit Stil den eigenen Garten genießen will, der sollte sich verschiedene Natursteine im Außenbereich verbauen lassen. Witterungsbeständige Natursteine sehen ohne große Pflege immer ansehnlich aus.

  • Natursteine für den Treppenbereich kaufen

Funktional und stabil sollte eine Treppe sein. Zusätzlich verleihen Natursteine dem Eingangsbereich einen eleganten Stil. So fühlen sich die Gäste sofort wohl.

  • Natursteine für das Wohnzimmer kaufen

Fensterbänke oder Böden aus Naturstein wirken stilvoll und luxuriös. Wem die Füße auf dem Boden zu kalt werden, der legt einen weichen Teppich darauf und fertig ist das Wohnzimmer in Designer-Optik.

Vier Arten von Natursteinen

1. Granit

Der Naturstein Granit besteht aus Feldspat, Glimmer und Quarz. Er erstrahlt in verschiedenen Farbnuancen von weiß bis grau mit verschiedenen Blau-, Gelb- und Rottönen. Da Granit sich nur schwer bearbeiten lässt, ist dieser Naturstein für Pflastersteine, Platten oder Treppenstufen bestens geeignet.

2. Basalt

Ähnlich wie Granit lässt sich der Naturstein Basalt nur schwer bearbeiten. Durch seine schwarzen, bläulichen und violetten Farbnuancen, wird er gerne als Zierstein eingesetzt.

3. Sandstein

Die meisten Sandsteine lassen sich gut verarbeiten und eignen sich hervorragend für den Außenbereich. Der Naturstein enthält weiße, beige, grüne oder rote Farbnuancen und wird gerne für Figuren, Mauersteine, Platten oder Einfassungen verwendet. Der einzige Nachteil am Sandstein ist die Nässeempfindlichkeit.

4. Marmor

Nach Granit ist Marmor der am meisten gefragte Naturstein. Die marmorierte Struktur im Stein macht ihn zu einem absoluten Hingucker. Sowohl klassisch als auch modern kann dieser Naturstein im Innenbereich eingesetzt werden.

Natursteine kaufen: Die Auswahl ist groß

Wer Natursteine kaufen und in seinem Innen- oder Außenbereich zur Geltung bringen möchte, der sollte sich bewusst sein: Die Auswahl ist groß. Es gibt harte und weiche Gesteine, unzählige Natursteinarten und individuelle Eigenschaften und Verarbeitungsmethoden. Um dennoch einen eleganten Look zu erzielen, kann ein Steinmetz hilfreich sein. Mit seinem Wissen und handwerklichem Geschick wird er den passenden Naturstein auswählen und professionell verarbeiten können.